Verstanden
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
play

Patrik Cottet-Moine

09.08.2022

Wir kennen ihn. Wir lieben ihn.
Wir haben ihm schon mehrmals in Naturns zugejubelt. 

In dem 80-minütigen Stück „Chez lui“ ist er wieder viele und das ohne Tonbänder, Samplings oder Effektgeräte. 

Er spricht die clowneske und fröhliche Seite des Lebens an. 

Die desillusionierte und unbeholfene Person, die er mimt, verwandelt sich in einen Cartoon-Indianer, der eine Turteltaube jagt, einen Romeo, der das Herz seiner süßen Bernadette erobern will, einen schusseligen Chefkoch, einen etwas überforderten Vater und nicht zu vergessen eine urkomische Gottesanbeterin. Und das ganz ohne Worte. Allein auf der Bühne gelingt es dem Geräuschmimen, eine imaginäre Welt so weit zu materialisieren, dass man sich dabei ertappt, den fliehenden Vogel, den angreifenden Hund oder den brennenden Kuchen zu sehen. 

Mit Humor und Rafinesse erschafft er ein verrücktes und anrührendes Universum, denn er tappt nie in die Falle der einfachen Zeichnung, der Karikatur. Indem Patrik Cottet-Moine unsere Vorstellungskraft und den Teil der Kindheit, der in jedem von uns steckt, anspricht, entführt er uns lustig und frohsinnig über Zeit und Raum hinaus.

Ab 6 Jahren